Oberflächen & Bleche

MR12SPX

Zur Überprüfung und Qualitätssicherung der Kohleschleifleisten von Stromabnehmern bei elektrisch betriebene Zügen, Straßenbahnen, Bussen und ähnlichen Fahrzeugen

Die Meßanlage MR12SPX mit zugehörigem Meßkopf dient zur Überprüfung und Qualitätssicherung der Kohleschleifleisten von Stromabnehmern bei elektrisch betriebenen Zügen (z.B. ICE), Straßenbahnen, Bussen und ähnlichen Fahrzeugen. Vorzugsweise sind hier die Stromabnehmer/Bügel auf dem Dach montiert.

Da die Kohleschleifleisten oft paarweise montiert sind, stehen bei herunter gefahrenen Bügeln diese oft sehr nahe aneinander, so daß für den Meßkopf wenig Platz zwischen beiden
bleibt. Der Meßkopf ist daher sehr schmal gebaut und kann aufgrund seiner Konstruktion auch angepaßt und modifiziert geliefert werden.

Gemessen wird der elektrische Widerstand in μΩ/mΩ zwischen Wanne (unten) und leitender Fahrschicht. Der Widerstand ändert sich mit der Abnutzung der Gleitfläche, sowie bei nicht korrekter (leitender) Verklebung auf der Wanne bzw. dem Unterteil. Durch Überlastung, fehlerhafter Verklebung oder anderen Überbeanspruchungen kann es zur einer weiteren Trennung bzw. Versagen der Verklebung kommen.

Durch das Meßprinzip werden auch bei Funkenflug, starkem Abrieb und damit extrem verschmutzter Wanne durch spezielle Kontaktierung einwandfreie und reproduzierbare Meßergebnisse erzielt. Die Meßanlage wird mit einer Batterie betrieben, und kann mittels eines Schulterriemens leicht getragen werden. Die Meßergebnisse werden gespeichert und können später in der Werkstatt auf einen PC übertragen werden.

DIN EN ISO 9001:2008

Fragen?

Tel.: +49 (0)3328 / 3179 – 0
Fax: +49 (0)3328 / 3179 – 10
E-Mail: sales@schuetz-messtechnik.com

Hier erhalten Sie Hilfe bei technischen Fragen und weitere Informationen über Preise, Versand und Vertrieb

MR200CSP-E
MR-1
Menü